Unterwegs in Gottes Welt
Sekundarstufe 1

Sekundarstufe I

Worum geht es?

Jedes Jahr wechseln rund 150.000 Kinder in Nordrhein-Westfalen auf eine weiter­führende Schule. Sie gehen neue Wege – wort­wörtlich. Sie haben Abschied genommen – von der vertrauten Umgebung der Grund­schule, von den Lehrerinnen und Lehrern und von manchen Schul­freundinnen und -freunden. Den Wechsel sollen sie fröh­lich und vertrauens­voll in Erinnerung behalten können. Deshalb gestalten viele weiter­führende Schulen Gottes­dienste. Die evan­gelischen Kirchen in NRW möchten Sie auch in diesem Jahr mit dem Projekt „Unterwegs in Gottes Welt“ unter­stützen, das erstmals in 2016 für den Wechsel in die Sekundar­stufe I angeboten wurde – mit Erfolg. 500 Klassen machten mit.

Die gute Botschaft des Projekts für die 5. Klasse lautet: „Ich bin mehr ... – Wachsen unter Gottes Segen“.

Die Schülerinnen und Schüler erfahren durch die biblischen Gleichnisse vom Säen und Wachsen, dass auch in ihnen viele Chancen und Möglichkeiten angelegt sind. Sie werden eingeladen, sich selbst zu entdecken und Perspektiven für ihren weiteren Weg zu gewinnen: „Gott hat mich wunderbar gemacht. Aus mir kann noch viel werden!“

Das Besondere an diesem Projekt ist die Nach­haltigkeit und Aktualität des Angebots – gerne im öku­menischen Kontext.

  1. Die vorgeschlagenen Unterrichts­ideen für den Religions­unterricht knüpfen an die Erfahrungen aus dem Gottes­dienst an. Die Sonnenblume, die aus dem Töpfchen herauswächst, wird zum ermutigenden Zeichen: „Gottes Segen begleitet mich und lässt mich wachsen. Ich habe viele Möglichkeiten!“
  2. Mit den weiteren Unterrichtsvorschlägen zu den Themen „Ich wachse unter Gottes Segen“, „... aber wenn das Wachsen nicht richtig gelingt?“ und „Soll wirklich alles wachsen?“ - spannt sich der Bogen von den individuellen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler zu den aktuellen Problemen der Welt und Umwelt.

Wer kann mitmachen?

Die Teilnahme am Projekt ist jeder Schule in Nordrhein-Westfalen möglich, an der in der 5. Klasse Religions­unterricht erteilt und/oder ein Gottes­dienst zur Ein­schulung in die 5. Klasse durch­geführt wird.

Ziel ist es, möglichst viele Schülerinnen und Schüler zu erreichen …
… und ihnen mit den Materialien ein Zeichen für Gottes Segens­zuspruch zukommen zu lassen.

Welche Materialien gibt es?

Die Lehrerinnen und Lehrer erhalten eine Arbeits­hilfe mit einem Schul­gottes­dienst­entwurf und mit Vorschlägen für einen weiter­führenden Religions­unterricht.

Für die Schülerinnen und Schüler gibt es im Rahmen des Gottes­dienstes oder zum Verteilen und Bearbeiten im Religions­unterricht Blumen­töpfchen mit Nährboden und Samen zum Heran­ziehen einer Sonnenblume.

Den evan­gelischen Schul­referaten in NRW liegen Ansichts­pakete vor.